FDP leitet auf Parteitag Generationswechsel ein

Waldemar Bondza hat nach zwei Amtszeiten den Staffelstab als Vorsitzender des FDP-Amtsverband Linz, Unkel, Bad Hönningen an den Linzer Philipp Amberg übergeben. Zusammen mit Sebastian Nelles, Waldemar Bondza und Steffen Becker legt der neue Vorstand seinen Fokus auf die Stärkung der Partei auf regionaler Ebene. Als Gast stimmte MdB Sandra Weeser die Liberalen auf den anstehenden Bundestagswahlkampf ein.

Bild: Christa Ewenz, Philipp Amberg, Waldemar Bondza, Sebastian Nelles, Alexander Buda (v.l.n.r)

Linz am Rhein // Der FDP-Amtsverband Linz am Rhein, Unkel, Bad Hönningen hat die aktuell niedrige Corona-Situation genutzt, um Ihren jährlichen Parteitag in der Linzer Stadthalle durchzuführen. Neben dem Kreisvorsitzenden Alexander Buda freuten sich die Liberalen im Nördlichen Kreis Neuwied besonders über den Besuch von MdB Sandra Weeser. Weeser zog eine positive Bilanz der nunmehr auslaufenden Legislatur im Deutschen Bundestag. „Die FDP-Bundestagsfraktion konnte sich nachhaltig mit Ihren Themen positionieren und profitiert nun vom Zuspruch, nicht zuletzt dokumentiert durch positive Umfragen. Vielmehr ist es sehr erfreulich, dass die Freien Demokraten die Marke von 70.000 Mitglieder erstmals durchbrochen habe“, führte Weeser zu Beginn des Parteitags aus.

Waldemar Bondza (61) nutzte die Gelegenheit im Anschluss, auf die Arbeit der vergangenen 4 Jahre des Amtsverband zurückzublicken. „Es war ein großer Erfolg, dass wir nicht nur die Zahl der Mitglieder um 30% ausbauen, sondern auch die neuen Mitglieder schnell in unsere Arbeit einbinden konnten. Das war die Grundlage für die erfolgreiche Kommunalwahl 2019. Wir haben viele junge Mitglieder gewonnen und für mich ist nun der Zeitpunkt gekommen, den Staffelstab an die nächste Generation weiterzugeben.“, zog Bondza Bilanz. Bondza erhielt im Anschluss in diversen Redebeiträgen viel Zuspruch und Dank für seine Arbeit, die als Grundstein für eine erfolgreiche Gestaltung der Zukunft angesehen wird.
Nach der Entlastung des bisherigen Vorstands wurde zunächst formal die Erweiterung des Amtsverband Linz am Rhein, Bad Hönningen um die Verbandsgemeinde Unkel einstimmig beschlossen. Als Vorsitzender des neuen, erweiterten Amtsverbands wurde der Linzer Philipp Amberg (40) vorgeschlagen.
Amberg (Mitglied des Stadtrat Linz) nutzte seine Vorstellungsrede, um auf drei Kern- Attribute einzugehen: „Ich bin dankbar, dass die FDP im Kreis Neuwied jedem die Möglichkeit gibt, sich gemäß der eigenen Stärken, Interessen und natürlich auch der verfügbaren Zeit einzubringen. Ich bin optimistisch, dass wir nicht nur die Bundestagswahl erfolgreich gestalten, sondern auch unsere regionale Verankerung in den kommenden Jahren verstärken werden. Ich bin entschlossen, im Team die FDP weiter nach vorn zu bringen und uns breiter denn je aufzustellen. Alles im Interesse der Bürgerinnen und Bürger, egal ob diese an der Rheinschiene oder ob der Höh wohnen.“ Amberg freute sich im Anschluss auf die einstimmige Wahl zum Vorsitzenden.
Als starkes Zeichen wurde der im Gemeinderat Vettelschoß aktive Waldemar Bondza erneut in den geschäftsführenden Vorstand einstimmig gewählt. Ebenso freute sich der Rheinbrohler Sebastian Nelles (26) über seine einstimmige Wahl als Stellvertreter. Nelles konnte im Zuge der Kommunalwahl erstmals ein Mandat im Verbandsgemeinderat Bad Hönningen für die FDP erringen und pflegt eine enge Zusammenarbeit auf VG Ebene. Zudem wurde der Linzer Steffen Becker als Schriftführer einstimmig gewählt. Becker engagiert sich aktuell in diversen Ausschüssen innerhalb der Stadt Linz.
Bei den Beisitzern setzt die FDP auf Konstanz und vertraut weiterhin auf Sabine Henning (Verbandsgemeinderat Linz), Susanna Henn (Ortsgemeinderat Leubsdorf) sowie Dr. Tobias Kador (Verbandsgemeinderat Linz). Alle drei wurden einstimmig gewählt.
In den kommenden Wochen und Monaten wird der neue Vorstand unter dem Stichwort „Hallo Zukunft“ zusammen mit allen Mitgliedern und Interessierten den Weg zur Parteiarbeit 2.0 einleiten. Das Ziel ist die stärkere Verankerung der Freien Demokraten im Kreis Neuwied und damit auch des neuen Amtsverbands.

FDP leitet auf Parteitag Generationswechsel ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.